Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Bank- und Versicherungsrecht
Prof. Dr. Marwan Hamdan

Telefon
0228 204-9935
Telefax
0228 204-9903
1993 - 2001       Studium des deutschen Rechts (Rechtswissenschaft) an der Universität des Saarlandes, des französischen Rechts am Centre d´Etudes Juridiques Franco-Allemand (Saarbrücken/Nancy 2) und des europäischen Rechts an der University of Limburg in Maastricht (European Law School)
seit 2001                      Lehraufträge an der Universität des Saarlandes
2001 - 2003Juristischer Vorbereitungsdienst (Rechtsreferendariat) am Oberlandesgericht des Saarlandes
2001 - 2003Wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Lehrstühlen der Universität des Saarlandes
2003 - 2005   Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Rüßmann), Universität des Saarlandes
seit 2004Zulassung als Rechtsanwalt
2004 - 2007Promotion; Abschluss des Promotionsverfahrens Februar 2008 (summa cum laude), Universität des Saarlandes
2005 - 2009                  Tätigkeit in einer Rechtsanwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei, Tätigkeitsgebiete: Wirtschaftsrecht (Vertragsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Bankrecht), Unternehmensnachfolge und Versicherungsrecht
seit 2005Lehraufträge an der TU Kaiserslautern

2006 - 2009                  

Lehraufträge an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences - Bonn
seit 09/2009     

Hochschullehrer der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences - Bonn

seit 02/2016Dozent am Lehrinstitut der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe

Aktuelle Lehrveranstaltungen:

  • Modul Grundlagen der Rechtsordnung/Bürgerliches Recht, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene
  • Modul Handels- und Gesellschaftsrecht, Grundlagenbereich im Studiengang Bankwirtschaft (Bachelor Select)
  • Modul Recht in der Vermögensberatung, Schwerpunkt Vermö­gens­management/Private Finanzpla­nung, Bachelor-Ebene
  • Modul Versicherungsrecht, Schwerpunkt Versicherungsbetriebslehre, Bachelor-Ebene
  • Modul Vermögensmanagement, Schwerpunktbereich im Studiengang Bankwirtschaft (Bachelor Select)
  • Modul Corporate Management, Master-Ebene

Wissenschaftliche Betreuung und Koordination der folgenden Studienmodule:

  • Modul Bankgeschäfts- und Sparkassenrecht, Schwerpunkt Bankbetriebslehre, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Dr. Olaf Langner, Chefsyndikus des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Leiter der Abteilung Recht, Steuern und Verbraucherpolitik im Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Berlin)
  • Modul Gewerbliche Sachversicherung und Transportversicherung, Spezialisierung Besondere Versicherungslehre, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Dr. Achim Hertel, Verband öffentlicher Versicherer, Deutsche Rückversicherung AG, Mitglied des Vorstandes)
  • Modul Handels- und Gesellschaftsrecht, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Prof. Dr. Christoph Landscheidt, Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort)
  • Modul Bankgeschäfts- und Sparkassenrecht, Schwerpunkt Bankbetriebslehre im Studiengang Bankwirtschaft/Bachelor Select (Lehrkraft: Holger Bruhn, Rechtsanwalt und Innenrevisor)
  • Modul Grundlagen der Rechtsordnung/Bürgerliches Recht, Grundlagenbereich im Studiengang Bankwirtschaft/Bachelor Select (Lehrkraft: Tobias Fütterer, Leiter Vorstandssekretariat/Recht, Sparkasse Rastatt-Gernsbach)
  • Haftung von Experten (Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anlageberatern, Versicherungsvermittlern, gerichtlichen Gutachtern)
  • Haftung von Managern und leitenden Angestellten
  • Unternehmensnachfolge (auch grenzüberschreitend)
  • (Deutsch-)Französisches Wirtschaftsrecht
  • Sparkassenrecht - insb. Corporate Governance in Sparkassen
  • Produkthaftung und -versicherung

Laufende Forschungsprojekte:

Jus-Database

  • Ziel: Aufbau einer Falldatenbank und Erweiterung des Online-Angebots in den Bereichen: Bürgerliches Recht, Recht der Vermögensberatung, Kredit-sicherungsrecht, Versicherungsrecht sowie nationales und internationales Recht; Beginn 2014
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Marwan Hamdan, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Claudia Fehling, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Geplante Forschungsprojekte

  • Kommentar zum Sparkassengesetz NRW
  • Ziel: Erstellung eines qualifizierten, aktuellen und vollständigen Kommentars zum Sparkassenrecht NRW für Juristen und Praktiker. Mit dem Produkt soll ein führender Kommentar zum Sparkassenrecht entstehen, der u. a. auch sparkassenrechtliche und -politische Auseinandersetzungen in NRW be­handelt, die zum Teil bundesweites Aufsehen verursacht haben.
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Christoph Landscheidt, Hon.-Prof. der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe; Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort (Herausgeber und Autor), Prof. Dr. Thomas Köster, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe (Autor), Prof. Dr. Hans-Gert Vogel, Hochschule Emden-Leer (Autor), Dr. Gerald Zimmer, Fachanwalt für Arbeitsrecht (Autor)
  • Ergebnis: Veröffentlichung im Beck-Verlag, voraussichtlich 2018

 Mitgliedschaften in berufsbezogenen Einrichtungen/Tätigkeiten als Sachverständiger

  • Rechtsanwaltskammer des Saarlands
  • Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV)
  • Sachverständiger im Fachbeirat "Rechtsschutzversicherung" der Stiftung Warentest, Berlin

Publikationen in Sammelbänden und Kommentaren

  • Hamdan, M./Günes, M.: Juris Praxiskommentar BGB, Kommentierung der Einleitung ProdHaftG sowie der §§ 1-19 ProdHaftG (Produkthaftung nebst Einführung), Erstkommentierung 2014, Hrsg.: Maximilian Herberger, Michael Martinek, Helmut Rüßmann, Stephan Weth, jurisPK-BGB, Band 2, 7. Auflage 2014 - Stand: 01.10.2014 - Online verfügbar (Buch in Druck).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: juris PraxisKommentar BGB (Kommentator seit der Erstauflage bzgl. Familien und Erbrecht, Erscheinungsweise/Überarbeitungen= 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014), Hrsg.: Maximilian Herberger, Michael Martinek, Helmut Rüßmann, Stephan Weth:
    - Kommentierung der §§ 1773 – 1792 BGB (Vormundschaft), 7. Auflage 2014 - Stand: 01.10.2014.
    - Kommentierung der §§ 2112 – 2146 BGB (Vor- und Nacherbschaft), 7. Auflage 2014 - Stand: 01.10.2014.
    - Kommentierung der §§ 2274 – 2285, 2288 – 2300a BGB (Erbvertrag), 7. Auflage 2014 - Stand: 01.10.2014.
    - Steuerrechtliche Hinweise zum Familienrecht zu §§ 1353, 1356, 1564, 1601 ff. BGB, 7. Auflage 2014 - Stand: 01.10.2014.
  • Hamdan, M./Hamdan, B./Lampert, S.:  Juris Praxiskommentar BGB, Steuerrechtliche Hinweise zum Erbrecht (insb. Erbschaftsteuerrecht), Hrsg.: Maximilian Herberger, Michael Martinek, Helmut Rüßmann, Stephan Weth. Erstellung der Kommentierungen bis zur 5. Auflage (2010) mit Ri’inAG Dr. Binke Hamdan; gemeinsame Kommentierung für die 6. Auflage (2012) mit Ri’inAG Dr. Binke Hamdan/Prof. Dr. Steffen Lampert; Übergabe der Kommentierung ab der 7. Auflage (2014) an Prof. Dr. Steffen Lampert.
  • Hamdan, M.: Schwerpunktbeitrag „Gesellschaftsrecht und Unternehmenssteuerung“, Lexikon Corporate Finance, Hrsg.: Breuer, W./Schweizer, T./Breuer C., 2. Auflage, 2012, Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Hamdan, M.: Überarbeitung der Stichwörter zum Sachgebiet "Gesellschaftsrecht", Lexikon Corporate Finance, Hrsg.: Breuer, W./Schweizer, T./Breuer C., 2. Auflage, 2012, Gabler Verlag, Wiesbaden.
  • Böhm-Dries, A./Hamdan, M.: Kreditwesengesetz (KWG), Kommentar zum KWG inklusive SolvV, LiqV, GroMiKV, MaRisk, Kommentierung der §§ 13, 13a, 13b KWG, Hrsg.: Günther Luz, Werner Neus, Paul Scharpf, Peter Schneider und Max Weber, 2. Auflage 2011, Schäffer Poeschel, Stuttgart.

Dissertation | Bücher

  • Günes, M./Hamdan, M.: Gewährleistungsmanagement, Carl Hanser Verlag, München, erscheint 3/2017, ISBN: 978-3-446-44795-0
  • Mayer, C. F./Hamdan, M./Hamdan, B.: Das Erbrecht, Broschüre, 192 S., Lexis Nexis Deutschland, 2009.
  • Hamdan, M.: Drittmittelforschung in der Medizin – Eine Gratwanderung zwischen strafbarer Vorteilsannahme und verfassungsgarantierter Forschungsfreiheit, Diss. 2008.

Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und weiteren Fachzeitschriften

  • Hamdan, M.: Abstrakte Fehlerwahrscheinlichkeit als Fehler im Sinne des Produkthaftungsrechts, eingereicht bei Monatsschrift für Deutsches Recht.
  • Hamdan, M.: Finanzielle Zuwendungen an den Vorstand, MDR 2015 (Monatsschrift für Deutsches Recht), S. 374 - 376.
  • Hamdan, M.: EU-Erbrechtsverordnung: Erbfälle mit Auslandsbezug neu geregelt, in: Betriebswirtschaftliche Blätter Online (11.05.2015).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Erneute Verfassungswidrigkeit der ErbSt – Reaktionsmöglichkeiten des Gesetzgebers und Zukunft des ErbStG, ZErb 2015 (Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis), S. 78 - 82.
  • Hamdan, M./Günes, M.: Französisches Gesetzesvorhaben zur Bekämpfung geplanter Obsoleszenz, PHi 2015 (Produkthaftpflicht international – Recht und Versicherung), S. 22 - 24.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die anwaltliche Beiordnung im vereinfachten Sorgerechtsverfahren – Eine Bestandsaufnahme zu Kosten, Gebühren und den Voraussetzungen der Beiordnung nebst Handlungsempfehlungen, MDR 2015 (Monatsschrift für Deutsches Recht), S. 249 - 252.
  • Hamdan, M.: Die (Un-) Zulässigkeit der Bezahlung des Vereinsvorstandes – Was darf dem Vereinsvorstand bezahlt bzw. erstattet werden?, Der Budoka 6/2015, S. 22 - 23.
  • Hamdan, M.: Überblick über den Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes, Der Budoka 1-2/2015, S. 26 - 27.
  • Hamdan, M.: Anforderungen an die Durchbrechung des Relativitätsgrundsatzes beim Sparkonto zugunsten Dritter auf den Todesfall – zugleich Anmerkung zu LG Dortmund, Urt. v. 18.12.2013, 3 O 257/13, BKR 2014 (Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht), S. 477 - 480.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Das französische Vergaberecht, RIW 2011 (Recht der internationalen Wirtschaft), S. 368 - 377.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Freiheitsentziehende Unterbringung von Minderjährigen, ZFE 2010 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 414 - 419. 
  • Hamdan, M.: Zur Wirksamkeit der Verknüpfung einer Verwirkungsklausel mit einer Auflage, die die Überlassung der Erbschaft von der andauernden Mitgliedschaft des Erben in einer OHG abhängig macht – zugleich Anmerkung zu BGH, Urt. v. 24.06.2009, IV ZR 202/07, ZErb 2009, 309-314, ZErb 2009 (Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis), S. 314 - 315.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die steuerliche Anerkennung von Verträgen zwischen nahen Angehörigen; DStZ 2008 (Deutsche Steuer-Zeitung), S. 113 - 119. 
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Spanien: Ist die Doppelbelastung eines ausländischen Guthabens mit ausländischer und deutscher Erbschaftsteuer europarechtswidrig?, ZEV 2008 (Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge), S. 450 - 451. 
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Das französische Steuerstrafrecht und Steuerverwaltungsstrafrecht – Ein Überblick in materieller und verfahrensrechtlicher Hinsicht, IStR 2007 (Internationales Steuerrecht), S. 390 - 398.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die Verfassungswidrigkeit des begrenzten Werbungskostenabzugs im Halbeinkünfteverfahren?, zugleich eine Besprechung des BFH-Urteils vom 19.6.2007, VIII R 69/05, DStZ 2007 (Deutsche Steuer-Zeitung), S. 730 - 736.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die Verfassungswidrigkeit des aktuellen Erbschaftsteuerrechts - Inhalt und Auswirkungen der Rechtsprechung des BVerfG, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 132 - 139.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Erbfolgeplanung: Das Ende des Grundstücksvermächtnisses? - Gestaltungsalternativen, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 20 - 24.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die steuerliche Abzugsfähigkeit von Kinderbetreuungskosten – Was bringen die Konkretisierungen des BMF-Schreibens v. 19.1.2007?, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 164 - 167.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Die steuerliche Abzugsfähigkeit der Kosten der Eheschließung und -scheidung, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 290 - 293.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Besteuerung der Leistungen für Kinder in Tages- oder Vollzeitpflege - worauf müssen sich Pflegepersonen künftig einstellen?, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 459 - 462.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Risiken der einkommensteuerrechtlichen Zusammenveranlagung von Ehegatten., ZFE 2006 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 7 - 10.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Berücksichtigung finanzieller Belastungen durch Kinder im Einkommensteuerrecht, Teil 2: Kindergeld und Kinderfreibetrag, ZFE 2006 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 328 - 332.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Berücksichtigung finanzieller Belastungen durch Kinder im Einkommensteuerrecht, Teil 1: Abzug von Kinderbetreuungskosten, Ausbildungsfreibetrag und Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, ZFE 2006 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 208 - 212.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Die Erbschaftsteuer und die ehelichen Güterstände, ZFE 2005 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 228 - 233.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Die Auswirkungen der Vor- und Nacherbschaft aus erbschaftsteuerrechtlicher Sicht, ZFE 2005 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 314 - 319.
  • Hamdan, M./Quernheim, B.: Ist die unterschiedliche Bewertung von in- und ausländischem Grundbesitz im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht europarechtskonform? - Zugleich eine Besprechung zum Beschluss des BFH, 10. März 2005 - II B 120/04, ZErb 2005 (Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis), S. 394 - 398. 

Urteilsanmerkungen

  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Formunwirksamkeit eines eigenhändigen Testaments bei Bezugnahme auf maschinengeschriebene Schriftstücke – zugleich Anmerkung zu OLG Köln, 2. Zivilsenat, Beschluss vom 06.10.2014, I-2 Wx 249/14, 2 Wx 249/14, Juris PraxsiReport Familien und Erbrecht, 21/2015, Anm.2.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Pauschaler Zugewinnausgleich durch Erhöhung des Ehegattenerbteils bei Divergenz von Erb- und Güterrechtsstatut – zugleich Anmerkung zu OLG Düsseldorf, 3. Zivilsenat, Beschluss vom 10.03.2015, I-3 Wx 196/14, 3 Wx 196/14, Juris PraxisReport Familien und Erbrecht, 15/2015, Anm. 3.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Auslegung eines Ehegattentestaments mit Pflichtteilstrafklausel, aber ohne ausdrückliche Schlusserbeneinsetzung - zugleich Anmerkung zu OLG München, 31. Zivilsenat, Beschluss vom 23.02.2015, 31 Wx495/14, Juris PraxisReport Familien und Erbrecht, 12/2015, Anm. 7.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Wirksamkeit einer nach ausländischem Recht erfolgten Ausschlagung – zugleich Anmerkung zu OLG Schleswig, 3. Zivilsenat, Beschluss vom 11.02.2015, 3 Wx 90/14, angenommen bei: Juris PraxsiReport Familien und Erbrecht.
  • Hamdan, M.: Akzeptanzverhalten von Banken in Bezug auf Vorsorgevollmachten und ihre Auswirkungen auf die Erforderlichkeit der Betreuerbestellung – zugleich Anmerkung zu LG Kleve, 4. Zivilkammer, Beschluss vom 17.03.2015, 4 T 62/15, eingereicht bei Juris PraxsiReport Familien und Erbrecht.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Maßstab bei Kostenentscheidungen nach § 81 Abs. 1 FamFG im Erbscheinsverfahren – zugleich Anmerkung zu OLG Schleswig, 3. Zivilsenat, Beschluss vom 31.03.2015, 3 Wx 77/14, eingereicht bei Juris PraxsiReport Familien und Erbrecht.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Grenzen der materiellen Höchstpersönlichkeit der letztwilligen Verfügung – zugleich Anmerkung zu OLG Köln 2. Zivilsenat, Beschluss vom 09.07.2014, I-2 Wx 188/14, jurisPR-FamR 7/2015 Anm. 2 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Anwendung des deutschen Rechts auf ein in einem französischen Testament enthaltenes Vindikationslegat - zugleich Anmerkung zu LG Köln 2. Zivilkammer, Teilurteil vom 15.07.2014, 2 O 534/13, jurisPR-FamR 2/2015 Anm. 5 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht), auch abgedruckt in: AnwZertErb 2/2015 Anm. 4 (Anwalt Zertifikat Online Erbrecht).
  • Hamdan, M.: Regressanspruch im Innenverhältnis von Gesamtgläubigern bei einem sog. Oder-Konto nach dem Scheitern der Ehe - zugleich Anmerkung zu OLG Bremen Senat für Familiensachen, Beschluss vom 03.03.2014, 4 UF 181/13, jurisPR-FamR 12/2014 Anm. 3 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Keine Anwaltsbeiordnung für Antragsteller im vereinfachten Sorgerechtsverfahren - zugleich Anmerkung zu OLG Karlsruhe 18. Senat für Familiensachen, Beschluss vom 08.10.2014, 18 WF 147/14, jurisPR-FamR 25/2014 Anm. 2 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht)
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Einwendungen der Bank aus fehlerhaftem Valutaverhältnis bei Vertrag zugunsten Dritter auf den Todesfall (Sparkonto) -  zugleich Anmerkung zu LG Dortmund 3. Zivilkammer, Urteil vom 18.12.2013, 3 O 257/13, jurisPR-FamR 18/2014 Anm. 3 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Erbschaftsteuerliche Behandlung von in Frankreich belegenem Kapitalvermögen - zugleich Anmerkung zu FG Stuttgart 7. Senat, Gerichtsbescheid vom 06.11.2013, 7 K 3551/13, jurisPR-FamR 11/2014 Anm. 6 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Nichtigkeit eines Hochzeitsveranstaltungsvertrags wegen Vereinbarung einer "Schwarzzahlung" – zugleich Anmerkung zu OLG Frankfurt 19. Zivilsenat, Beschluss vom 16.05.2011 - 19 W 29/11, jurisPR-FamR 18/2011 Anm. 6 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Verhältnis zwischen Vorsorgevollmacht und Einrichtung einer Vollbetreuung – zugleich Anmerkung zu BGH 12. Zivilsenat, Beschluss vom 13.04.2011 - XII ZB 584/10, jurisPR-FamR 18/2011 Anm. 7 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Zwei Erbfälle bei Vorliegen eines Berliner Testaments" – zugleich Anmerkung zu OLG Koblenz 2. Zivilsenat, Beschluss vom 14.06.2010 - 2 U 831/09, jurisPR-FamR 14/2011 Anm. 1 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Wiederaufleben eines Vorkaufsrechts des Miterben in Person des Erbanteilserwerbers, zugleich Anmerkung zu BGH 4. Zivilsenat, Urteil vom 19.01.2011 - IV ZR 169/10, jurisPR-FamR 13/2011 Anm. 6 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Präzisierung des Niederstwertprinzips bei  Pflichtteilsergänzungsansprüchen, zugleich Anmerkung zu OLG Brandenburg 13. Zivilsenat, Urteil vom 16.03.2011 - 13 U 79/10, jurisPR-FamR 12/2011 Anm. 2 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Unzulässiger Vertrag zu Lasten Dritter bei Verpflichtung eines Erben, zugleich Anmerkung zu OLG Brandenburg 4. Zivilsenat, Urteil vom 19.02.2010 - 4 U 78/09, jurisPR-FamR 22/2010 Anm. 1 (Juris PraxisReport Familien und Erbrecht).
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Nichtanrechnung spanischer Erbschaftsteuer in Deutschland gemeinschaftskonform, zugleich Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 12.02.2009, C-67/08, NJW 2009, 977-979, ZEV 2009 (Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge), S. 205 - 206. 
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Unternehmensnachfolge: Abkehr vom gesellschaftsrechtlichen Verbot von Hinauskündigungsklauseln im Rahmen der gewillkürten Erbfolge – Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.03.2007, II ZR 300/05, GmbHR 2007, 644-646, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 395 - 397.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Formelle und materielle Voraussetzungen einer wirksamen Pflichtteilsentziehung – Anmerkung zu OLG Hamm, Urt. v. 22.02.2007, 10 U 111/06, NJW-RR 2007, 1235-1240, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 398 - 399.
  • Hamdan, M./Hamdan, B.: Bedeutung einer nachträglichen Vereinbarung eines Entgelts für Pflichtteilsergänzungsanspruchs – Anmerkung zu BGH, Urt. v. 14.02.2007, IV ZR 258/05, BGHZ 171, 136-140, ZFE 2007 (Zeitschrift für Familien- und Erbrecht), S. 397 - 398.

Vorträge auf Fachtagungen

  •  Hamdan, M.: Vortragsthema "Die Rolle des Verwaltungsrates - Aufgaben, Pflichten und Verantwortung, Alumni Academic Day 2015, März 2015, Bonn.
  • Prof. Dr. Marwan H.: Moderation und Mitwirkung beim Forum „Corporate Governance: Neuerungen im KWG - Regelungen und Tendenzen im Überblick und Themenschwerpunkte aus Praktikersicht",  Bonner Akademischer Sommer 2014, Mai 2014, Bonn.
  • Hamdan, M.: Vortragsthema "Die Haftung von Vorstandsmitgliedern und leitenden Angestellten, Manager-Forum, Versicherungskammer Bayern, Mün­chen, Dezember 2011.
  • Hamdan, M.: Vortragsthema "Die Haftung von leitenden Angestellten", Sprecherausschuss des VGA (Bundesverband der Assekuranz + Führungskräfte), Düsseldorf, September 2011.
  • Hamdan, M.: Vortragsthema "Managerhaftung", Jahrestreffen des Alumni-Vereins der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Düsseldorf, März 2011.