Allgemeine BWL | Management, Personalwirtschaft und Organisation
Prof. Dr. Dieter Rohrmeier

 
MBA-Studiengangleitung
Telefon
0228 204-9934
Telefax
0228 204-9903

Bei Fragen rund um den MBA-Studiengang "Management of Financial Institutions" vereinbaren Sie bitte mit dem Studierendenservice (Tel. 0228 204-9914) einen Termin mit der MBA-Studiengangleitung.

1972 - 1975Stadtsparkasse Straubing als Auszubildender und Bankkaufmann
1978 - 1983Studium als Diplom-Handelslehrer an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München
1983 - 1987Wissenschaftlicher Mitarbeiter Ludwig-Maximilians-Universität zu München
1987                          Promotion Doctor oec. publ. an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München
1987 - 2002Sparkassenverband Bayern als Stellvertretender Leiter der Sparkassenakademie Bayern
2002 - 2005Leiter der Deutschen Sparkassenakademie Bonn
seit 2005Hochschullehrer an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
seit 2008Studiengangleiter des MBA-Studiengangs Management of Financial Institutions

Aktuelle Lehrveranstaltungen:

  • Modul Management Skills, Master-Ebene
  • Projektarbeiten, Master-Ebene
  • Master-Arbeiten, Master-Ebene

Wissenschaftliche Betreuung und Koordination der folgenden Module:

  • Modul Gesprächsführung und Moderation/Präsentation, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Roland Seidl, Geschäftsführer xi Experts International GmbH, Freiburg)
  • Modul Intercultural Management, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Timothy McPherson, TM Financial Training, Vancouver)
  • Modul Kooperation und Projektmanagement, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Roland Seidl, Geschäftsführer xi Experts International GmbH, Freiburg)
  • Modul Management, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Bernd Meyer, Geschäftsführer Reflexio Coaching, Laatzen)
  • Modul Personal und Organisation, Grundlagenbereich, Bachelor-Ebene (Lehrkraft: Bernd Meyer, Geschäftsführer Reflexio Coaching, Laatzen)
  • Modul Kundenberatung und Vertriebscoaching, Spezialisierung, Bachelor-Ebene, (Lehrkraft: Svenja Schneemann, Sparkassenverband Niedersachsen)
  • Modul Finanzdienstleistungspolitik, Master-Ebene (Lehrkraft: Claus Krummrich, DSGV; Dr. Olaf Alexander Langner, DSGV; Dr. Thorsten Weber, DSGV)
  • Modul Management and Leadership, Master-Ebene (Lehrkraft: Ferdinand Feldgen, Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e. V.; Stephan Einert, Extended DISC® Deutschland KG; Alexandra Mangei, Extended DISC® Deutschland KG; Dr. Udo Rehling, Partner bei Impulse/Michael Franke Management & Organisationsberatung; Ralf Wienold, Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert)
  • Modul Management Skills, Master-Ebene (Lehrkraft: Roland Buß, Professional Speaker; Sandra Lenhard, Lenhard Organisationsberatung GmbH; Wolfgang Neumann, DSGV - EU-Repräsentanz - Brüssel; Dr. Ralf Schneider, rs medienberatung GmbH; Franz Michael Weingart, coaching weingart)
  • Projekt, Master-Ebene (Lehrkraft: Adi Luger, Sparkassenakademie Bayern)

Forschungsschwerpunkte

  • Managementsysteme und Managementtechniken
  • Instrumente der Personalsteuerung
  • Instrumente der Personalentwicklung
  • Trainingsmethoden im Führungsbereich
  • Erfolg durch Humanität
  • Wertorientiertes Führen

Laufende Forschungsprojekte

  • Lebenswelt 2020: Projektstufe 3: Situatives Banking in der Umsetzung am Beispiel der Immobilienfinanzierung
  • Ziel: Eine veränderte Marktsituation stellt Sparkassen und ihre Verbundpartner vor neue Herausforderungen, für die mit dem Konzept des Situativen Banking ein neues Zielbild formuliert wurde. Mit Blick auf den Kunden lauten die zen­tralen Aufgabenstellungen (Handlungsfelder) eines Situativen Banking: begleiten & beobachten; analysieren & verstehen; aktive & passive Beziehungen gestalten. Erreicht werden soll damit einerseits, dass die Zufriedenheit des Kunden erhöht wird und zum anderen kann damit der Erfolg für Sparkassen und ihrer Verbundpartner abgesichert werden. Das Forschungsprojekt soll die Umset­zungsmöglichkeiten eruieren. Dabei wird als Testprodukt der Bereich der Immobilienfinanzierung erforscht.
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Dieter Rohrmeier, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Dipl.-Soz. Uwe Döring-Katerkamp, Vorstand des Instituts für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln)
  • Abschlussbericht: voraussichtlich Dezember 2017

Geplante Forschungsprojekte

  • Weiterentwicklung und Optimierung multimedialer Anwendungen im Bereich Schlüssel­qualifi­katio­nen unter beson­derer Berücksichtigung der Förderung der Studierfähigkeit von Berufs­tätigen
  • Ziel: Schlüsselqualifikationen stellen für die anwendungsbezogene Lehre im Rah­men eines internet­basierten Studienangebotes eine Herausforderung dar. Dies gilt besonders für Studiengänge, die bereits im Bologna-Umfeld durchgeführt wer­den hinsichtlich der Weiterentwicklung und Optimie­rung im Rahmen der gege­benen studentischen Beschäftigungszeit. Durch das Projekt sollen An­sätze erar­beitet wer­den, wie bei ge­gebenen Zeitressour­cen multimediale Anwendungen zur Förderung der Studier­fähig­keit von Berufstätigen eingesetzt werden können.
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Georg Andreas Schmidt, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Wertschätzungs-Index Deutschland
  • Ziel: Echte Wertschätzung oder nur schöne Worte? Der Wertschätzungs-Index Deutschland will erfassen, wie sehr ArbeitnehmerInnen in ihrer täglichen Arbeit von ihren Arbeitgebern Wertschätzung erfahren.
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Dieter Rohrmeier, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, IAW Köln, IMB, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, randstad stiftung, Euroforum und Handelsblatt Nachhaltige Invest­ments.
  • Ergebnis: Abschlussbericht 2016

  • Lebenswelt 2020: Projektstufe 1: Die Zukunft der Zusammenarbeit von Unternehmen und Kunden in der Entwicklung von Kommunikationstechnologie und Demographie und Füh­rungssystemen
  • Ziel: Ausgehend von der These, dass sich die Kommunikation zwischen dem Kunden und den Mitarbeitern der Finanzdienstleister weiter einer tiefgreifenden Verände­rung unterzogen ist, soll insbesondere untersucht werden: Welche Kommunikationsstrukturen bilden sich in den kommenden fünf bis zehn Jah­ren zwischen nach Alter und Kundenpotential differenzierten Ziel­gruppen und den Beratern/Betreuern von Finanzdienstleistungsanbietern her­aus? Welche Kompetenzen und Qualifikationen müssen die Mitarbeiter im Kunden­kontakt erwerben und mitbringen? Welche Personalentwicklungsnotwendigkeiten ergeben sich aus den Kommunikations­anforderungen für die Mitarbeiter der Finanzdienstleistungsunter­nehmen? Wie müssen die Organisationstrukturen in den Finanzdienstleistungsunternehmen angepasst werden?
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Dieter Rohrmeier, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Dipl.-Soz. Uwe Döring-Katerkamp, Vorstand des Instituts für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln)
  • Ergebnis: Abschlussbericht 2014  

  • Lebenswelt 2020: Projektstufe 2: Von der  Zwei-Märkte-Theorie zum Situativen Banking
  • Ziel: Auf der Basis der Zwei Märkte Theorie wurden die erweiterten Kundenerwartungen an die Finanzdienstleister näher untersucht und die Fragen nach der strategischen Antwort auf die veränderten Marktgegebenheiten ermittelt. Zentrale Frage war: Wie müssen die Organisationstrukturen in den Finanzdienstleistungsunternehmen angepasst werden? Dabei wurde der Strategieansatz des Situativen Bankings entwickelt und als Erweiterung der Vertriebsstrategie der Zukunft ausgearbeitet.
  • Mitwirkende: Prof. Dr. Dieter Rohrmeier, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Dipl. Soz. Uwe Döring-Katerkamp, Institut für angewandtes Wissen e.V. (iaw-Köln)
  • Ergebnis: Abschlussbericht Dezember 2015

Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und sonstigen Fachzeitschriften

  • Rohrmeier, D.: Kultureller Aufbruch - Willen zur Veränderung stärken (Interview), in: SparkassenZeitung 12/2015, S. 12.
  • Rohrmeier, D.: Die Zwei-Märkte-Theorie und ihre Konsequenzen. Ergebnisse der Studie Lebenswelt 2020, in: Wissenschaft für die Praxis 79/2015, S. 11 − 13.
  • Rohrmeier, D.: Wohin steuern die Märkte?, in: FinanzInformatik 01/2015, S. 22 − 26.
  • Döring-Katerkamp, U./Rohrmeier, D.: Finanzmarkt wird sich aufspalten, in: Betriebswirtschaftliche Blätter 03/2015; ISSN 0723-9629.
  • Döring-Katerkamp, U./Rohrmeier, D./Riekeberg, M.: „Mein Giro hab ich jetzt bei Apple", in: Sparkassen Consulting, Jahresbericht 2014, S. 48 − 52.
  • Rohrmeier, D.: Wie bezahlen wir im Jahr 2020? (Interviewter), in: Kundenmagazin „för üch“ der Sparkasse KölnBonn 02/2014, S. 13.
  • Rohrmeier, D./Düren, A.: International anerkannte Qualitätsmaßstäbe ein Muss, in: Betriebswirtschaftliche Blätter, 02/2012, S. 73 – 75.
  • Rohrmeier, D.: Kollegiale Beratung verhilft Mutigen zu Erfahrungssprüngen, in: Betriebswirtschaftliche Blätter, 02/2011, S. 70  – 71.
  • Rohrmeier, D.: Burnout keine Chance geben, in: Betriebswirtschaftliche Blätter, 07/2011, S. 415.
  • Rohrmeier, D.: Die Bedeutung des Auslandsstudiums im MBA der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, in: Wissenschaft für die Praxis 67/2009, S. 10-11,  ISSN 1864-2721.
  • Rohrmeier, D.: Karriereplanung in Zeiten des Kampfes um die Talente, in: Betriebswirtschaftliche Blätter 11/2008, S. 645-646, ISSN 0723-9629.
  • Rohrmeier, D.: Der MBA-Studiengang "Management of Financial Institutions", in: Wissenshaft für die Praxis 63/2007, S. 12-13, ISSN 1864-2721.
  • Rohrmeier, D.: Sparkassenhochschule bietet einzigartigen MBA-Studiengang an, in: Betriebswirtschaftliche Blätter 04/2007, S. 225-227, ISSN 0723-9629.
  • Rohrmeier, D./Schmidt, G. A.: Hochschulreform fördert Durchlässigkeit der Bildungswege, in: Betriebswirtschaftliche Blätter 02/2007, S. 73-74, ISSN 0723-9629.
  • Rohrmeier, D.: Personalwirtschaftliches Modell der Sparkassen-Finanzgruppe, in: Betriebswirtschaftliche Blätter 01/2004, S. 4-6, ISSN 0723-9629.
  • Rohrmeier, D.: Führung als Konstante im Wandel - ein altes und immer wieder neues Thema, in: Sparkasse 7/2003, S. 334-337 ISSN 0038-6561.
  • Rohrmeier, D.: Akademischer Nachwuchs wird immer wichtiger, in: Die Sparkassen Zeitung 11. November 2002, S. 1.
  • Rohrmeier, D: „aber Ihre ist die schönste.“, in: EinBlick 07/2000, S. 10.
  • Rohrmeier, D.: Kulturrevolution beim Fachlehrgang Interviewter, in: Blickpunkt 01/1997, S. 5.
  • Rohrmeier, D./Winkelmann, D. : Das Konzept der aufgabenorientierten Weiterbildung in Bayern, in: Sparkasse- Managermagazin der Sparkassen-Finanzgruppe, 7/1995, 112. Jg, S. 333 − 336; ISSN 0038-6561.
  • Rohrmeier, D.: Insel der Karriere-Träume (Interviewter), in: Blickpunkt 03/1991, S. 4.

Publikationen in Sammelbänden:

  • Rohrmeier, D.: Gesündere Unternehmenskultur durch mehr Wertschätzung, in: Haufe Personal Office Premium, 12/2015
  • Rohrmeier, D.: Durch Wertschätzung den Unternehmenserfolg steigern, in: Haufe Personal Office Premium, 12/2015
  • Rohrmeier, D.: Lebenswelten 2020 - Wie werden wir morgen unsere Finanzen managen?, in: Sedel, M./Liebertau, A. (Hrsg.): Banking & Innovation 2015. Ideen und Erfolgskonzepte von Experten für die Praxis, Wiesbaden 2015, S. 47 − 51; ISBN 978-3-658-06745-8.
  • Rohrmeier, D.: Wie kommt die Personalentwicklung in die Umsetzung?, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung in der Umsetzung, Stuttgart 2000, S. 9 − 28; ISBN 3-09-305926-7.
  • Rohrmeier, D.: Vorwort, in: Rohrmeier, D. /Winkelmann, D. (Hrsg.): Praxis der Personalentwicklung, Stuttgart 1993, S. 7; ISBN 3-09-305817-1.
  • Rohremeier, D.: Personalentwicklungsgespräche führen heißt die Personalentwicklung auf den Prüfstand bringen!, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Praxis der Personalentwicklung, Stuttgart 1993, S. 129 − 143; ISBN 3-09-305817-1.
  • Rohrmeier, D./Winkelmann, D. : Vorwort, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 67 − 82; ISBN 3-09-305807-4.
  • Plahl, J./Rohrmeier, D./et al: Das Beurteilungswesen als Informationssystem und Förderinstrument, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 67 − 82; ISBN 3-09-305807-4.
  • Plahl, J./Rohrmeier, D./et al: Das Beurteilungswesen als Informationssystem und Förderinstrument, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 67 − 82; ISBN 3-09-305807-4.
  • Rohrmeier, D.: Beschreibung eines Beratungs- und Förderseminars nach der Assessment-Center-Methode, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 54-66; ISBN 3-09-305807-4.
  • Ansorge, D./Rohrmeier, D. : Konzeptionelle Grundgedanken zur Personalentwicklung, in: Rohrmeier, D./Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 16 − 27; ISBN 3-09-305807-4.
  • Rohrmeier, D.: Personalentwicklung - Ein Thema auch in den 90er Jahren?, in: Rohrmeier,D./ Winkelmann, D. (Hrsg.): Personalentwicklung, Stuttgart 1991, S. 9 − 11; ISBN 3-09-305807-4.

Dissertation | Bücher:

  • Döring-Katerkamp, U./Rohrmeier, D.: Wertschäftungs-Index Deutschland, 2016.
  • Rohrmeier, D.: Führung zwischen Anforderungen und Chancen, in: Bildung - Führung - Veränderung; Festschrift Deutsche Sparkassenakademie 75 Jahre Lehrinstitut 1928 - 2003, Stuttgart 2003, S.160 - 171; ISBN 3-09-301305-4.
  • Rohrmeier, D./Winkelmann, D., Hrsg.: Personalentwicklung in der Umsetzung, Stuttgart 2000.
  • Rohrmeier, D./Winkelmann, D., Hrsg.: Praxis der Personalentwicklung, Stuttgart 1993.
  • Rohrmeier, D./Winkelmann, D., Hrsg.: Personalentwicklung, Stuttgart 1991.
  • Rohrmeier, D.: Die Bedeutung der Internationalisierung von Klein- und Mittelbetrieben für das Bankmarketing, München 1987.

Vorträge auf Fachveranstaltungen

  • Rohrmeier, D.: Podiumsdiskussion "Digitalisierung - Chance oder Schreckgespenst für die Personaler? Auf dem Weg in die digitalisierte Sparkasse", Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Berlin, November 2015.
  • Rohrmeier, D.: Podiumsdiskussion "Auswirkung der Digitalisierung auf Arbeitsplätze und Kundenbeziehungen", ver.di-Sparkassen Forum 2015, Potsdam, Juni 2015.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Beziehung und Nähe zum Kunden", ver.di-Sparkassen Forum 2015, Potsdam, Juni 2015.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Lebenswelt 2020: Zukunftstrends in Beratung und Vertrieb von Finanzdienstleistungen", Alumni Academic Day 2014, April 2014, Bonn.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Motivation - Die ungenutzte Ressource", Master-Konferenz 2010, November 2010, Berlin.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Lebenslanges Lernen für die Führungsetage", MBA-Konferenz 2010, März 2010, Berlin.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Faktoren effizienter Führung", Fachtagung für Personalmanagement, DSGV, November 2008, Berlin.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Mit dem MBA zur Führungsspitze", Fachtagung der Sparkassenakademie Bayern, April 2008, Landshut.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Die Managementprogramme des DSGV", Fachtagung „Personalmanagement“, Sparkassenakademie Baden Württemberg, April 2008, Rastatt.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Karriereplanung in Zeiten des „War for Talents“?!", Finance Solutions Forum, CeBiT, März 2008, Hannover.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Führen als Vorstands- und Managementaufgabe", Forum Personalentwicklung, Rheinische Sparkassenakademie, November 2007, Düsseldorf.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "MBA und Führungskräftequalifikation in KMU", MBA-Konferenz 2007, November 2007, Berlin.
  • Rohrmeier, D.: Vortragsthema "Mit dem MBA zur Führungsspitze", Fachtagung der Sparkassenakademie Niedersachsen, Oktober 2007, Hannover.