Seite: News
http://www.s-hochschule.de/news/detailseite.html

24.04.2017

Rollout der SVBW Potenzialanalyse Firmenkunden in Baden-Württemberg

Ab Mitte dieses Jahres stellt auch der Sparkassenverband Baden-Württemberg allen angeschlos­senen Sparkassen das an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe entwickelte Planungs­tool „Potenzialanalyse Firmenkunden“ zur Verfügung. Das Analysetool mit regionalen Markt­potenzial­daten für das gewerbliche Geschäft wurde von sechs baden-württembergischen Pilot­sparkassen Anfang des Jahres erfolgreich verprobt und für den flächendeckenden Rollout emp­fohlen. Mit der Bereitstellung des Tools bietet der Sparkassenverband Baden-Württemberg allen Sparkassen des Verbandsgebietes eine aktive Unterstützung bei der systematischen Vertriebs­planung im Firmen­kundengeschäft.

Das Planungstool wird seit 2015 bereitgestellt und steht aktuell bereits über 100 Sparkassen in Nordrhein-Westfalen und im Saarland zur Verfügung. Zusätzlich wurden sukzessive die weiteren Bedürfnisfelder des Sparkassen-Finanzkonzepts Firmenkunden in die Potenzialanalyse eingebun­den. Bereits in 2016 konnte die Produktgruppe Einlagengeschäft im Firmenkunden­geschäft für Unternehmen und selbständige Privatkunden abgebildet werden. Im Geschäftsleasing erfolgte mit der Deutschen Leasing AG die erfolgreiche Pilotierung eines Potenzialmodells, das regionale Leasingpotenziale bis auf Branchenebene aufzeigt. Dieses Jahr läuft in Zusammenarbeit mit Regionalverbänden und einer Landesbank die Pilotierung von Potenzialmodellen für Produkte im Auslandsgeschäft. Bis 2018 werden voraussichtlich für alle Hauptproduktgruppen im Firmen­kun­dengeschäft die Modellentwicklungen abgeschlossen sein.

„Mit Hilfe der neuen Planungssystematik ist jeder einzelnen Spar­kasse eine Detailanalyse bis auf Branchenebene für das Marktvolumen und ihren Markt­anteil zur Planung und Steuerung von Vertriebsaktivitäten im Firmenkundengeschäft möglich“, so Prof. Dr. Wolfgang Barth, der die Profes­sur Bankbetriebslehre, insb. Marketing und Vertrieb an der Hoch­schule der Sparkassen-Finanz­gruppe inne hat und federfüh­rend die neuen Modelle unter Einbezug von Praktikern aus der Sparkassen-Finanzgruppe entwickelt.

Den Einsatz des Planungstools in den Sparkassen begleiten die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe und die beteiligten Regionalverbände mit dem Angebot von darauf abgestimmten Fortbildungsangeboten für Vertriebsmitarbeiter.  So werden u. a. im Rahmen des Bachelor-Studiengangs „Banking & Sales“ sowie im MBA-Studiengang der Hochschule den Studierenden die Methodik und Planungs­systematik und deren praktischer Einsatz in Sparkassen zur Vertriebs­planung vermittelt.

Kontaktadresse für weitere Informationen und Fragen:
Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
- University of Applied Sciences - Bonn
Simrockstr. 4, 53113 Bonn
Prof. Dr. Wolfgang Barth
Professur für Bankbetriebslehre, insb. Marketing und Vertrieb
Tel.: 0228/204-9931 | E-Mail: wolfgang.barth@s-hochschule.de