Management von Finanzinstitutionen
Studienangebotin Kooperation mit der Hochschule Koblenz und der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe
ZielgruppeBeruflich Qualifizierte in Finanzdienstleistungsunternehmen, insbesondere Absolventen/-innen des Lehrinstitut der Management-Akademie. 
Profilberufsbegleitender Master-Studiengang mit einem Fokus auf das General Management von Finanzdienstleistungsunternehmen
SchwerpunktFinanzwirtschaft
AbschlussgradMaster of Business Administration (verliehen durch die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe und die Hochschule Koblenz)
Studiendauer4 Semester/Teilzeitstudium; bei Anrechnung des Abschlussgrades "diplomierte/r Sparkassenbetriebswirt/-in" Verkürzung auf 3 Semester
ECTS90
StudienformPräsenzstudium (geblockt: bis zu drei Wochen/Semester)
Beginnjeweils zum Wintersemester 
Immatrikulations-und Studiengebühren18.200 EUR | 11.800 EUR bei Anrechnung des Abschlussgrades "diplomierte/r Sparkassenbetriebswirt/-in", zzgl. Semesterbeitrag der Hochschule Koblenz (z. Zt. 215 €/Semester)
Akkreditierung
durch AQAS
BewerbungOnline-Bewerbung als zulassungsfreier Studiengang 

Der zum Wintersemester 2016/17 gestartete Master-Studiengang "Management von Finanzinstitutionen" ist ein Studienangebot der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in Kooperation mit der Hochschule Koblenz und der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe. Der Studiengang richtet sich an Berufsqualifizierte, insbesondere an interessierte Absolventen des Lehrinstituts der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe, und führt zum akademischen Abschlussgrad "Master of Business Administration (MBA)".

Die Hochschule Koblenz verfügt über langjährige Erfahrungen im Angebot von Studiengängen für beruflich Qualifizierte. Bereits seit mehreren Jahren ermöglicht das rheinland-pfälzische Hochschulgesetz den Zugang zu Master-Studiengängen ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss auch für Studieninteressierte mit Berufsqualifikation.

Der Studiengang zeichnet sich durch die Ausrichtung auf das General Management von Finanzdienstleistungsunternehmen aus. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von vertiefenden Fach- und Methodenkenntnissen, die zu einer umfassenden Fundierung der finanzwirtschaftlichen Managementkompetenzen führen. Damit bereitet Sie der Studiengang passgenau auf die Übernahme anspruchsvoller Führungsaufgaben in der Finanzwirtschaft vor. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei den Fragestellungen der Unternehmensethik und Nachhaltigkeit zu. Die Studieninhalte und die Lehrmethoden sind darauf ausgerichtet, Ihnen ethische Werte und Verhaltensweisen zu vermitteln.

Ein hoher Praxisbezug des vermittelten Fachwissens, das direkte Einüben der erlangten Fach- und Methodenkompetenzen im beruflichen Tätig­keitsbereich und eine gezielte Weiterentwicklung der Soft Skills - dies sind die drei wesentlichen Pfeiler der erfahrungsbasierten Management-Weiterbildung in diesem Kooperationsstudiengang. 

Die Hochschule Koblenz und die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe kombinieren in diesem Kooperationsstudiengang ihre jeweiligen Stärken in Lehre und Forschung: Die Kompetenzen im Bereich des Mittelstandsmanagements der Hochschule Koblenz werden mit den ausgeprägten Erfahrungen der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe im Bereich des Managements von Finanzdienstleistungsunternehmen zusammengeführt.

Der Studiengang ist als Teilzeitstudium auf eine Regelstudiendauer von vier Semestern ausgelegt und umfasst 90 ECTS. Absolventinnen und Absolventen des Lehrinstitut der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe (ab dem 75. Jahrgang des Lehrinstituts) können erbrachte Prüfungsleistungen auf das Studium im Umfang von 30 ECTS pauschal anrechnen lassen und damit die Studienzeit auf drei Semester verkürzen.  

Das Studium ist in Struktur und Inhalten zu großen Teilen an den MBA-Studiengang "Management of Financial Instituions" der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe angelehnt.

Detaillierte Informationen zum Studienkonzept sind in der Prüfungsordnung niedergelegt. 

Die Studienorganisation basiert auf einer Semestereinteilung. Das Sommersemester beginnt am 1. März und endet am 31. August, das Wintersemester beginnt am 1. September und endet am 28. Februar eines jeden Jahres.

Zentrale Vermittlungsform des Studiengangs „Management von Finanzinstitutionen“ ist das Präsenzstudium, das zusammengefasst in Blöcken von bis zu drei Wochen pro Semester am Campus der Hochschule Koblenz und der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe statt­findet. Einzelne gezielte Lehrveranstal­tungen und Beratungsphasen (z. B. Projekttuning, MBA-Seminar) ergänzen die Präsenz­phasen.

In berufsbezogenen Studien­phasen werden die Studie­renden über die Lern- und Betreuungs­plattform der beiden Hochschulen be­gleitet. Die Plattformen unterstützen durch ihre Funktionalitäten den inhaltlichen Austausch mit den betreuenden Lehrkräften und die fachliche Diskussion mit Kommilitonen. Zur Unterstützung der Lernphasen werden Aufgaben zur Vertiefung sowie der indivi­du­ellen Vor- und Nach­bereitung an­geboten.

Angesichts der erfolgreichen Zertifizierung des Lehrinstituts der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe (Niveaustufe 7 des Europäischen Qualifikationsrahmen) und inhaltlicher Übereinstimmungen der Curricula können bei Absolventen des Lehrinstituts (ab dem 75. Jahrgang) erbrachte Prüfungsleistungen auf einzelne Studienleistungen im Master-Studium pauschal angerechnet werden. Die pauschale Anrechnung des Abschlussgrades "diplomierte/r Sparkassenbetriebswirt/in" beträgt 30 ECTS.

Folgende Module können mit Nachweis des Abschlussgrades "diplomierte/r Sparkassenbetriebswirt/in" angerechnet werden:

  • Corporate Management (6 ECTS)
  • Management and Leadership (6 ECTS)
  • Management Skills (6 ECTS)
  • Projektarbeit (12 ECTS)

Übersicht des Studienverlaufs über drei Semester:

 

 

Gemäß dem rheinland-pfälzischen Hochschulgesetz (§ 35 Abs. 1 HochSchG) kann an dem Master-Studiengang "Management von Finanzinstitutionen" der Hochschule Koblenz in Kooperation mit der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe teilnehmen, wer ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen oder die erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben hat. Für das weiterbildende Studium ist dies insbesondere der Fall, wenn nach Vorliegen der Zugangsvoraussetzungen gemäß § 65 HochSchG eine mindestens dreijährige einschlägige Berufstätigkeit absolviert und eine Eignungsprüfung der Hochschule Koblenz bestanden wurde, durch die die Gleichwertigkeit der beruflichen Qualifikation mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums festgestellt wird.

Zur Überprüfung der besonderen Zugangsvoraussetzungen für beruflich Qualifizierte sind mit der Bewerbung um Zugang folgende Nachweise vorzulegen:

  • Nachweis der Ausübung einer dreijährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit mit Fach- und Führungsaufgaben, welche hinreichende inhaltliche Zusammenhänge mit dem Studiengang aufweist und förderliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt hat (Nachweis z. B. durch Arbeitszeugnisse, Beurteilungen).
  • Vorlage einer Motivationsbegründung für die Wahl des Studiengangs (mind. zwei DIN A4-Seiten).
  • Nachweis bisheriger Weiterbildungsaktivitäten (Weiterbildungsbiographie).
  • Nachweis von Englischkenntnissen auf dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens (entsprechend TOEFL iTB mit 75 Punkten oder im Niveau vergleichbares Testverfahren wie z. B. ein entsprechendes Berlitz-Zertifikat).

Die Studierfähigkeit sowie die besondere Eignung der Bewerber/-innen ist im Rahmen einer schriftlichen Auswahlprüfung bzw. Projektarbeit zu einem betriebswirtschaftlichen Thema und einer Präsentation der Projektarbeit bzw. mündlichen Prüfung zu finanzwirtschaftlichen Fragen nachzuweisen. 

Detaillierte Informationen zur Eignungsprüfung sind in der Prüfungsordnung niedergelegt. 

Die Meldefrist zur Überprüfung der besonderen Zugangsvoraussetzungen und zur Eignungsprüfung ist bis zum 15. Juli eines Jahres für das darauffolgende Wintersemester möglich. Das Online-Bewerbungsformular für den zulassungsfreien Studiengang finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Checkliste der einzureichenden Unterlagen. Der Programmstart zum kommenden Wintersemester setzt eine Mindestzahl von zehn Studienbewerbern voraus.

Als Ansprechpartner für eine fachliche Studienberatung stehen Ihnen die jeweiligen MBA-Studiengangleiter der Hochschule Koblenz und der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe zur Verfügung: