Stipendienprogramm für talentierte Frauen

Die Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Anteil von Frauen in Führungspositionen nachhaltig zu erhöhen. Die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe möchte die entsprechenden Initiativen und Aktivitäten der Institute mit einem Stipendienprogramm für den neuen Master-Studiengang „Banking & Finance“ begleiten und unterstützen. Zum Start des Studiengangs im Sommersemester 2018 werden zwei Stipendien ausgereicht.

An der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe lässt sich für die Bachelor-Studiengänge ein erfreulich hoher Anteil an weiblichen Studierenden feststellen. Über 40 % der Bachelor-Studie­renden sind Frauen. Ein wenig zufriedenstellendes Bild zeigt sich dagegen auf der Ebene des Master-Studienangebots. Hier liegt der entsprechende Anteil bei weniger als 20 %.

Diese Ent­wicklung nimmt die Hochschule zum Anlass, zum Start des Master-Studiengangs „Banking & Finance“ ein Stipendienprogramm für Frauen aufzulegen. Der neue Master-Studiengang mit drei wählbaren Spezialisierungen „Banksteuerung und Bankenaufsicht“, „Firmenkunden­geschäft“ und „Prüfungs- und Treuhandwesen“ ist darauf ausgerichtet, die Studierenden auf die Über­nahme von fachlichen Führungsaufgaben in dem jeweiligen Geschäftsfeld vorzubereiten. Der Studiengang ist mithin ein maßgeschneidertes Weiterbildungsangebot, um talentierte Frauen gezielt für eine Fachkarriere zu fördern und ihnen Aufstiegsmöglichkeiten für Führungspositionen zu eröffnen.

Zum Start des Master-Studiengangs im Sommersemester 2018 reicht die Hochschule zwei Stipendien im Wert von je 3.000 EUR aus. Dies entspricht jeweils der Studiengebühr eines Semesters des Master-Studiengangs „Banking & Finance“.

Für studieninteressierte Frauen, die sich für das Stipendienprogramm bewerben möchten, gelten die nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen für eine Teilnahme am Zuteilungsverfahren:

  • Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses als Bachelor oder vergleichbarer Abschlussgrad in einem Studiengang mit Studienschwerpunkt Wirtschafts­wissenschaften,
  • Nachweis über einschlägige Berufserfahrung in einem der drei Spezialisierungsbereiche des Studiengangs bei einem Unter­nehmen der Sparkassen-Finanzgruppe (z.B. Stellen-beschreibung, Arbeitsvertrag o. ä.),
  • Vorlage eines Lebenslaufes und eines Motivationsschreibens der Bewerberin mit einer aus­führlichen Beschreibung des bisherigen beruflichen Werdegangs und der angestrebten beruflichen Funktion bzw. Tätigkeits­bereiche,
  • Vorlage eines Schreibens des jeweiligen Vorstands, in dem ein besonderes Entwicklungs­potenzial der Bewer­berin bestätigt und die Motivation des Arbeitgebers unterstrichen wird, die Bewerberin in ihren Anstrengungen zur beruflichen Weiterentwicklung nach­drücklich zu unterstützen. In diesem Zusammenhang wird eine arbeitgeberseitige finan­zielle Studienförderung der Bewerberin mind. in Höhe der Studien­gebühr eines Semesters (3.000 EUR) vorausgesetzt.

Wer am Zuteilungsverfahren des Stipendienprogramms teilnehmen möchte, reicht das Bewerbungsformular zusammen mit den o. g. Nachweisen bzw. Unterlagen spätestens bis zum 31. Januar 2018 bei der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe ein.

Das Zuteilungsverfahren führt eine von der Hochschule eingesetzte Kommission durch. In Abhängigkeit der Bewerbersituation können weitere Maßnahmen für das Zuteilungsverfahren vorgesehen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.