Anrechnung von Prüfungsleistungen

Haben Sie bereits Studien- und Prüfungsleistungen an einer anderen Hochschule abgelegt oder waren Sie in der beruflichen Weiterbildung aktiv? Beide Wege eröffnen Ihnen Anrechnungsmöglichkeiten für das Studium an unserer Hochschule:


Die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Durchlässigkeit der Bil­dungswege zu fördern. Die Verzahnung des Bachelor-Studiums mit beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen setzt die Hochschule u. a. mit der pauschalen Anrechnung der im Fachlehr­gang zum/r Sparkassenbetriebswirt/in erbrachten Leistungen und Prüfungen an den regionalen Sparkassenakademien um.

Das ab dem Wintersemester 2015/16 geltende Anrechnungsverfahren ermöglicht eine pauschale Anrechnung des Abschlusses „Sparkassenbetriebswirt/in“ in der Form, dass nahezu 50 % des Bachelor-Studiums, der vom Hochschulrecht maximal vorgegebene Umfang, ersetzt werden können.

Für den erlangten Abschlussgrad "Sparkassenbetriebswirt/-in" (bzw. gleichwertige Abschlüsse mit anderslautenden Bezeichnungen wie z.B. Bankbetriebswirt regionaler Sparkassenakademien) können angerechnet werden:

Bei Prüfungsleistungen, die an anderen Bildungseinrichtungen erlangt wurden, prüft der Prüfungsausschuss auf Basis eines individuellen Anrechnungsverfahrens, ob und in welchem Umfang diese Qualifikationen Teilen des Studiums nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind und diese entsprechend ersetzen können.


Zum anderen können erbrachte, gleichwertige Studienleistungen anderer Hochschulen individuell angerechnet werden. Dies ermöglicht das ECTS-Leistungspunktesystem, das den Hochschulwechsel erleichtert.

Leistungen und Studienzeiten, die an anderen Hochschulen erbracht wurden, werden auf Antrag angerechnet, sofern durch den Prüfungsausschuss keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen festgestellt und nachgewiesen werden. Werden und wurden in anderer Weise als durch ein Studium erworbene Kennt­nisse und Fähigkeiten in staatlich anerkannten Studiengängen mit vergleichbarer fachlicher Ausrichtung auf Leistungen angerechnet, entscheidet der Prüfungsaus­schuss über Art und Umfang des Nachweises.


Anträge zur individuellen Anrechnung von Studienleistungen sind zu richten an den

Prüfungsausschuss der
Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
Simrockstraße 4
53113 Bonn