Drucken

Seite: Stipendienprogramm für talentierte Frauen

https://www.s-hochschule.de//studienangebot/master/banking-finance-msc/stipendienprogramm-fuer-frauen.html

Die Unternehmen der Finanzwirtschaft haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Anteil von Frauen in Führungspositionen nachhaltig zu erhöhen. Die Hochschule für Finanzwirtschaft & Management möchte die entsprechenden Initiativen und Aktivitäten der Institute mit einem speziellen Stipendienprogramm für den Master-Studiengang „Banking & Finance“ begleiten und unterstüt­zen.  

An unserer Hochschule lässt sich für die Bachelor-Studiengänge ein erfreulich hoher Anteil an weiblichen Studierenden feststellen. Knapp 40 % der Bachelor-Studie­renden sind Frauen. Im Master-Studiengang „Banking & Finance“ liegt dieser Anteil aktuell bei gut 25 %. Das Stipendienprogramm für talentierte Frauen zielt auf eine kontinuierliche Erhöhung dieses Anteils. Seit Einführung des Programms hat sich der Anteil der Frauen in diesem Studiengang deutlich erhöht. Wir sind unserem Ziel somit deutlich näher gekommen.

Der berufsbegleitende Master-Studiengang mit den vier wählbaren fachlichen Spezialisierungen ist darauf ausgerichtet, die Studierenden auf die Über­nahme von fachlichen Führungsaufgaben in dem jeweiligen Geschäftsfeld vorzubereiten. Damit ist der Studiengang ein maßgeschneidertes Weiterbildungs­angebot, um talentierte Frauen gezielt für eine Fachkarriere zu fördern und ihnen Aufstiegs­möglichkeiten für Führungspositionen zu eröffnen.

Stipendienprogramm 2023: Stipendienzahl und Förderung erhöht!

Ab 2023 ist das Stipendienprogramm für talentierte Frauen bei Einschreibung in den Master-Studiengang „Banking & Finance“ noch attraktiver ausgestaltet. Das neue Förderkonzept unserer Hochschule umfasst folgendes:

  • Auslobung von bis zu fünf Stipendien je Studienjahrgang,
  • finanzielle Förderung der Stipendiatinnen in Höhe von 50 % der Studiengebühren,
  • kostenfreie Teilnahmemöglichkeit der Stipendiatinnen an ausgewählten Weiter­bildungsangeboten der HFM für die gesamte Studienzeit,
  • jährliches Treffen aller Stipendiatinnen und Stipendiaten der HFM mit fachlichem Programm.

Für studieninteressierte Frauen, die sich für das Stipendienprogramm bewerben möchten, gelten die nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen für eine Teilnahme am Zuteilungsverfahren:

  • Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses als Bachelor oder vergleichbarer Abschlussgrad in einem Studiengang mit Studienschwerpunkt Wirt­schafts­wissenschaften,
  • Nachweis von englischen Sprachkenntnissen auf dem Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen,
  • Vorlage eines Lebenslaufes und eines Motivationsschreibens mit einer aus­führlichen Begründung für die Wahl des Master-Studiengangs und des Spezialisierungsbereichs sowie einer umfassenden Beschreibung des bisherigen beruflichen, gesellschaftlichen und familiären Engagements der Bewerberin,
  • Vorlage eines Empfehlungsschreibens oder eines Zwischenzeugnisses des Arbeit­gebers,
  • Einreichung einer Selbstpräsentation im Format eines selbst erstellten Videos (Video-Länge drei bis max. fünf Minuten).

Wer am Zuteilungsverfahren des Stipendienprogramms teilnehmen möchte, reicht das Bewerbungsformular zusammen mit den o. g. Nachweisen bzw. Unterlagen spätestens bis zum 31. Januar 2023 bei der Hochschule für Finanzwirtschaft & Management ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung um ein Stipendium.

Das Zuteilungsverfahren führt eine von der Hochschule eingesetzte Kommission durch. In Abhängigkeit der Bewerbersituation können weitere Maßnahmen für das Zuteilungsverfahren vorgesehen werden.

 

      
   

"Der Platz in Ihrem Stipendienprogramm bedeutet für mich nicht nur eine finanzielle Förderung, sondern vor allem die Möglichkeit, weiterhin aktiv mein Netzwerk auszubauen. Es ermöglicht mir die Teilnahme an den strategisch wertvollen Symposien und Weiterbildungsangeboten und damit eine Förderung von Kompetenzen über den Tellerrand hinaus." mehr

Melissa Klein
Master-Stipendiatin 2021

 

"Der hohe fachliche Vertiefungsgrad und der ausgeprägte Praxisbezug des Master-Studiums ermöglichen mir eine Höherqualifizierung, mit der ich den weiter steigenden beruflichen Anforderungen als Führungskraft einer Sparkasse gerecht werden kann. Die Stärkung meiner fachlichen Führungskompetenz sehe ich als Schlüssel für meine berufliche Weiterentwicklung in der Finanzpraxis an."

Linda Österle
Master-Stipendiatin 2019