Seite: Weiterbildung » Zertifikatsstudium » Zielqualifikation: Fachexperte/-in
http://www.s-hochschule.de/weiterbildung/zertifikatsstudium/zielqualifikation-fachexperte-in.html

Es steht Ihnen frei, ein oder mehrere Zertifikatsmodule der einzelnen Fachbereiche zu belegen. Jedes dieser Module können Sie im Rahmen des berufsbegleitenden Studien- und Betreuungskonzeptes für ein Semester belegen. Neben umfänglichen Lernmaterialien (u. a. Studientexte, Präsentationsfolien) umfasst jedes Zertifikatsmodul den Besuch einer eintägigen Präsenzveranstaltung (i. d. R. 10 Unterrichtsstunden, in den Bereichen Multikanalmanagement und Vertriebsplanung und -steuerung werden je Modul zwei Präsenztage angeboten) sowie eine interaktive fachliche Betreuung via Telefon, E-Mail und dem virtuellen Campus der Hochschule.

Bei der Belegung der einzelnen Zertifikatsmodule haben Sie die Wahl, ein Teilnahme- oder ein Hochschulzertifikat zu absolvieren. Für ein Hochschulzertifikat, das neben den Studieninhalten die erworbenen ECTS-Leistungspunkte dokumentiert, ist das einzelne Zertifikatsmodul erfolgreich abzuschließen. Werden die zur Wahl stehenden Zertifikatsmodule des jeweiligen Fachbereichs von Ihnen komplett belegt und jeweils erfolgreich mit einem Hochschulzertifikat abgeschlossen, haben Sie einen fachlichen Spezialisierungsgrad erlangt, der Sie zur Führung des folgenden Titels berechtigt:

  • Fachexpertin | Fachexperte für Corporate Finance
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Fachexpertin | Fachexperte für Banksteuerung
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Fachexpertin | Fachexperte für Finanz- und Wertpapiermärkte
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Fachexpertin | Fachexperte für Vertriebsplanung und -steuerung
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Fachexpertin | Fachexperte für Multikanalmanagement
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Zertifikatsmodul Immobilienfinanzierung
    Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe