Pressemeldungen

10.02.2022

Hohe Lehrqualität erhält in 2022 durch neue Forschungsstelle und Stiftungsprofessur weiter Auftrieb

Die HFM entspricht voll den Anforderungen ihrer Studierenden – und optimiert die Lehre weiter. Im laufenden Jahr werden zudem die Forschungsaktivitäten stark ausgedehnt.


Auch das zweite Jahr der Corona-Pandemie hat die Hochschule für Finanzwirtschaft & Management (HFM) gut bewältigt. So blieben die Einschreibe- und Absolventenzahlen gleichbleibend hoch und auch der teils umfassendere Einsatz von digitalen Methoden ließ sich laut Rückmeldungen der Studierenden im Rahmen einer Befragung zur digitalen Lehre vom September letzten Jahres flexibel in den Studienalltag integrieren. Gemäß einer aktuellen Befragung von frisch ernannten Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen würden 96 Prozent das Studium an der HFM weiterempfehlen. Eine klare Steigerung: im Frühjahr 2021 waren es noch 85 Prozent. Beim Studienprogramm ‚Lehrinstitut mit MBA‘ würden ausnahmslos alle befragten Absolventinnen und Absolventen zum Studium an der HFM raten. „Diese Ergebnisse zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Unsere höchste Priorität ist es, den Studierenden die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten. Um unseren eigenen hohen Qualitätsanspruch und den Wünschen der Studierenden zu entsprechen, entwickeln wir die Studienabläufe ständig weiter“, so Prof. Dr. Bernd Heitzer, Rektor der HFM.

Für das laufende Jahr geben die aktuellen Einschreibezahlen für das Sommersemester 2022 weitere positive Aussichten. Die Bewerbungsfrist läuft für die Studiengänge Finance (B.Sc.), Banking & Sales (B.A.) und Banking & Finance (M.Sc.) noch bis zum 28. Februar 2022.

Neu in 2022: Forschungsstelle Nachhaltigkeit, Stiftungsprofessur Asset Management

Auch im Bereich Forschung intensiviert die HFM im Jahr 2022 ihre Anstrengungen – besonders in zwei anwendungsbezogenen Aktivitäten. Derzeit ist die ‚Forschungsstelle Nachhaltigkeit‘ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Claudia Breuer, die die Professur für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit innehat, in Gründung. Forschungsfragen dieses wissenschaftlichen Instituts werden sich mit Nachhaltigkeitsaspekten insbesondere im Kundengeschäft, Personalmanagement, Geschäftsbetrieb, bei Finanzierungen und Eigenanlagen, in der Banksteuerung und bei der Bankenaufsicht befassen. Für den Bereich ‚Asset Management‘ wird eine Stiftungsprofessur eingerichtet, deren Stifter die DekaBank ist. Der Forschungsschwerpunkt in diesem hochgradig praxisrelevanten Themenfeld soll ebenfalls auf Nachhaltigkeit liegen. Und auch weitere Projekte sind in Planung. „Ein wesentliches Ziel des breiter aufgestellten Forschungsbereichs als dritte Säule neben dem Studien- und Weiterbildungsbetrieb ist es, Synergien zwischen den einzelnen Bereichen zu schaffen, so dass Lehre und Weiterbildung an der HFM direkt von Ergebnissen der Forschung partizipieren können und somit Theorie und Praxis eng verzahnt werden“, so Prof. Dr. Dirk Neuhaus, Prorektor für Forschung der HFM.

 


Die Hochschule für Finanzwirtschaft & Management (HFM) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Bonn und versteht sich als Kompetenzzentrum für den Führungskräftenach­wuchs der Finanzwirtschaft. Alle ausbildungs- und berufsbegleitenden Studiengänge führen das Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates. Der enge Austausch mit Finanzdienstleitungsunter­nehmen gewährleistet eine zukunftsfähige Fach- und Führungs­kräftequalifizierung durch die Bachelor- und Master-Studiengänge aber vor allem auch durch vielfältige wissenschaftliche Weiterbildungsangebote. Somit versteht sich die HFM als Ort des lebenslangen Lernens für Finanzdienstleister. www.s-hochschule.de

Pressekontakt:
Hochschule für Finanzwirtschaft & Management (HFM)
Anita Pützer, Public Relations Managerin, 0228/204-9956 |
anita.puetzer(at)s-hochschule.de

Folgen Sie uns: