Banking & Finance (M.Sc.)
ZielgruppeBachelor-Absolventen mit entsprechender wirtschaftswissenschaftlicher Qualifikation | Akademisch ausgebildete Spezialisten/Führungsnachwuchskräfte mit entsprechendem Weiterbildungsbedarf
ProfilBetriebswirtschaftliches Master-Studium mit drei bankbetrieblichen Spezialisierungsmöglichkeiten
Zur Wahl stehende Spezialisierungsbereiche

1. Banksteuerung und Bankenaufsicht
2. Firmenkundengeschäft
3. Prüfungs- und Treuhandwesen
4. Spezialisierung neu ab Sommersemester 2020: Private Banking

AbschlussgradMaster of Science
Studiendauer4 Semester
StudienformTeilzeitstudium
ECTS90
StudienorganisationBerufsbegleitendes Studienkonzept: Ausgewogene Kombination aus Präsenzstudium und betreutem internetgestütztem Selbststudium
Lehrveranstaltungenauf dem Hochschulcampus in Bonn
Prüfungen (Klausuren)in dezentralen Studienzentren
Studieninvestition3.000 EUR/Semester Studiengebühr zzgl. einmalig 500 EUR Immatrikulationsgebühr* (Details s. unten)
Fördermöglichkeiten für die StudienkostenDie Studienkosten können unbeschränkt als Werbungskosten geltend gemacht werden. Mehr Informationen
Zeitlicher Aufwand

Selbststudium
+ 15 Präsenztage (keine Teilnahmepflicht)
+ 11 Prüfungen
+ Master-Arbeit
+ Kolloquium

Beginnjeweils zum Sommersemester
Immatrikulationbis Ende Februar (Sommersemester)
Info WebinareTermine 2019
AkkreditierungFIBAA (für maximal mögliche Zeitdauer von fünf Jahren)

Der Master-Studiengang „Banking & Finance“ setzt auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Erststudium auf und bietet eine bankbetriebliche Vertiefung in Geschäftsfeldern von Kreditinstituten, denen eine hohe geschäftspolitische Relevanz zukommt. Ab dem Sommersemester 2020 stehen Ihnen vier Spezialisierungsbereiche zu Wahl:

  • Banksteuerung und Bankenaufsicht,
  • Firmenkundengeschäft,
  • Prüfungs- und Treuhandwesen sowie
  • Private Banking.

Mit diesen Spezialisierungsmöglichkeiten ist der neue Master-Studiengang ein einzigartiges Studienangebot für den Fachbereich Bankbetriebslehre. Ein hoher Vertiefungsgrad in den drei Spezialisierungsbereichen gewährleistet eine anerkannte Qualifikation als Spezialist bzw. Spezialistin für das jeweilige Geschäftsfeld. Zudem zeichnen den Studiengang ein ausgeprägter Anwendungsbezug der Studieninhalte und eine intensive Betreuung durch fachlich spezialisierte Professoren und Fachexperten aus der Finanzpraxis aus.

Der Master-Studiengang ist als Teilzeit-Studiengang organisiert führt zum international anerkannten Abschlussgrad "Master of Science" (vier Semester/90 ECTS). Die berufsbegleitende Studienkonzeption gewährleistet eine gute Vereinbarkeit von Studium und Beruf. Neben einer ausgewogenen Kombination aus Präsenzstudium und fachlich betreutem internetgestütztem Selbststudium fördern Lehrveranstaltungen in überschaubaren Gruppengrößen den Studienerfolg.

Das Studienkonzept im Überblick

  • Konsekutiver Master-Studiengang: Vertiefung eines absolvierten wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studiums
  • Betriebswirtschaftliches Master-Studium mit drei bankbetrieblichen Spezialisierungsbereichen
  • Belegung einer Spezialisierung Ihrer Wahl:
    - Banksteuerung und Bankenaufsicht
    - Firmenkundengeschäft
    - Prüfungs- und Treuhandwesen
    - Private Banking
  • 4 Semester / 90 ECTS / Teilzeitstudium
  • Abschlussgrad "Master of Science"
  • Berufsbegleitendes Studienkonzept
  • Ausgewogene Kombination aus Präsenzstudium und betreutem internetgestütztem Selbststudium
  • Bonn als zentralen Studienort
  • Dezentrale Studienzentren als Prüfungsorte

Ihre Vorteile

  • Einzigartiges Master-Studienprofil für den Fachbereich Bankbetriebslehre
  • Spezialisierungsmöglichkeit in Geschäftsfeldern mit hoher geschäftspolitischer Relevanz 
  • Hoher Vertiefungsgrad der ausgewählten Spezialisierung
  • Ausgeprägter Anwendungs- und Praxisbezug in Lehre und Studium
  • Intensive fachliche Betreuung durch Hochschulprofessoren und Fachexperten aus der Finanzpraxis
  • Gute Vereinbarkeit von Studium und Beruf durch berufsbegleitendes Studienkonzept
  • Lehrveranstaltungen in überschaubaren Gruppengrößen
  • Beste Karriereperspektiven durch international anerkannten Abschlussgrad

Attraktive Anrechungsmöglichkeiten für Verbandsprüfer

Studeninteressierte, die das Verbandsprüfer-Examen erfolgreich abgelegt haben und beabsichtigen, die Spezialisierung "Prüfungs- und Treuhandwesen" zu belegen, können auf Basis eines individuellen Anrechnungsverfahrens drei der vier Studienmodule dieser Vertiefung anrechnen lassen (Besteuerung der Unternehmen, Prüfungswesen I und II). Damit lassen sich zum einen die Studienzeit des Master-Studiums von vier auf drei Semester verkürzen und zum anderen Studiengebühren in Höhe von 2250 EUR einsparen. 

Der Studiengang ist als Teilzeitstudium organisiert und damit auf die Rahmenbedingungen von Berufs­tätigen zugeschnitten. Das Studienkonzept basiert auf einer ausge­wogenen Kombination aus von den Lehrkräften betreuten Selbst- und Präsenzstudienphasen.

Zentrales Betreuungsinstrument ist die internetgestützte Lernplatt­form der Hoch­schule. Diese Plattform bietet mit ihren Funktionen Information, Selbstlernen, Kommunikation und Betreuung alle didaktisch notwendigen Voraussetzungen für das Selbst­studium.

Das Angebot an Präsenz­ver­anstaltungen baut auf das betreute inter­netgestützte Selbststudium auf. In den vier Spezialisierungsmodulen werden jeweils zwei Präsenz­tage stattfinden, während für die weiteren Studienmodule je ein Präsenztag vorgesehen wird.

Die Präsenzveranstaltungen finden auf dem Campus in Bonn, jeweils donnerstags, freitags und/oder samstags, statt. Im Sommersemester werden die Präsenzen in der Regel in der 2. Junihälfte durchgeführt. Die Prüfungen fiinden i. d. R. im Juli statt und werden an den dezentralen Studienzentren ausgerichtet.

Die Präsenzen im Wintersemester werden i. d. R. Ende November/Anfang Dezember durchgeführt. Die Prüfungen finden i. d. R. im Januar an den dezentralen Studienzentren statt.

Die Allgemeine Prüfungsordnung  für Studiengänge der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe und die Spezifischen Regelungen für den Master-Studiengang "Banking & Finance" finden Sie hier.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss als Bachelor oder vergleichbarer Abschlussgrad; Studienausrichtung: Wirtschaftswissenschaften (mit 210 ECTS)
  • Umfasst der erlangte erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss weniger als 210 ECTS, ist zusätzlich folgender Nachweis zu erbringen:
    - mind. sechs Monate einschlägige Berufspraxis oder
    - entsprechend umfangreiche und geeignete Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen

Der Master-Studiengang "Banking & Finance" wird jährlich zum Sommersemester und erstmals zum Sommersemester 2018 angeboten.

Die Einschreibung zum jeweiligen Sommersemester läuft zum 28. Februar eines Jahres aus.

Den Immatrikulationsantrag finden Sie hier.

Für den Master-Studiengang "Banking & Finance" fallen folgende Gebühren für Immatrikulation und Studium an:

Immatrikulation* 500 EUR    
Studiengebühren (bei 4 Semestern Regelstudienzeit) 12.000 EUR 
* Die Immatrikulationsgebühr entfällt für Studienbewerber, die bereits einen Hochschulabschluss an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe erworben haben.

Die Immatrikulationsgebühr wird binnen zehn Tagen nach Vertragsabschluss fällig. Die Studiengebühren sind in vier gleichen Halbjahresraten (je 3.000 EUR) jeweils zu Beginn eines Semesters zu begleichen.

Das Studiengebührenmodell unserer Hochschule sieht u. a. folgende weitere Konditionen für den Master-Studiengang vor:

Anrechnung von Studienmodulen: Verrechnung mit 4. Halbjahresrate)- 750 EUR je Modul 
Wiederholungsprüfung/Modul200 EUR 
Wiederholung Master-Arbeit1.500 EUR 
Wiederholung Kolloquium500 EUR 
Betreuungsgebühr (ab 5. Semester)         750 EUR

 

Sie haben fachliche oder organisatorische Fragen zum Master-Studiengang "Banking & Finance"? Gerne beraten wir Sie:

Wir freuen uns auf Ihre Einschreibung.

Bei Einschreibung in den Master-Studiengang "Banking & Finance" bietet unserer Hochschule talentierten Studienbewerberinnen ein Stipendienprogramm an. Das Zuteilungsverfahren der zwei ausgeschriebenen Stipendien zum Sommersemester 2018 wurde zwischenzeitlich abgeschlossen. 

Das spezielle Stipendienprogramm für talentierte Frauen wird in 2020 fortgeführt (Einschreibung zum Sommersemester 2020). Detaillierte Informationen finden Sie hier.