Symposium Bankenaufsicht

Die Weiterentwicklung der regulatorischen Rahmenbedingungen und deren Umsetzung stellen nach wie vor hohe Anforderungen an die Kreditinstitute. Auch in diesem Jahr greift die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe die hochaktuellen bankaufsichtlichen Fragestellungen auf und bietet Ihnen ein Fachprogramm, das auf die Geschäftspraxis und Belange insbesondere der Sparkassen zugeschnitten ist. Das diesjährige Symposium "Bankenaufsicht" findet am 20. September 2018 in Bonn statt und richtet sich an Vorstände sowie Führungskräfte der entsprechenden Fachabteilungen von Finanzdienstleistungsunternehmen.

Im Fokus der bereits zum vierten Mal stattfindenden Veranstaltung stehen die aktuellen Entwicklungen in der indirekten Aufsicht durch die EZB, wichtige Neuerungen in der nationalen Beaufsichtigung der LSI und Konsequenzen für die Gesamtbanksteuerung von Kreditinstituten. Zudem steht die Frage einer angemessenen Gestaltung von Bankenregulierung im Mittelpunkt der fachlichen Diskussion. Welche Instrumente erweisen sich als adäquat im Hinblick auf Aufsichtsziele? Inwiefern sollte Regulierung einen Beitrag zur Erfüllung ethischer bzw. ökologischer Zielsetzungen leisten? Wie kann eine sinnvolle regulatorische Entlastung von mittelständischen Kreditinstituten erreicht werden und welche Lösungsansätze werden aktuell diskutiert?

Als Referenten nehmen namhafte Vertreter der EZB und der BaFin sowie renommierte Wissen­schaftler und erfahrene Persönlichkeiten aus der Finanzpraxis teil. Dies gewährleistete einen intensiven fachlichen Austausch zu den aktuellen bankaufsichtlichen Themen.

Das Programm im Überblick

Referenten/-innen   Vortragstitel

Rainer Behle | Abteilungspräsident BA 4 Aufsicht über Genossenschaftsbanken, Sparkassen und Spezialbanken | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Bankenaufsicht – aktuelle Themen und Herausforderungen für LSI
Prof. Dr. Liane Buchholz | Präsidentin | Sparkassenverband Westfalen-LippeGestaltung einer angemessenen Bankenaufsicht für LSI
Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels | Direktor | Seminar für ABWL und Bankbetriebslehre | Universität zu KölnRisikosensitivität versus Risiko-insensitivität -Wie sollte eine zieladäquate Bankenregulierung konzipiert sein?

Caroline Knaak | Head of Division DG Micro-Prudential Supervision III Institutional & Sectoral Oversight | European Central Bank

Weiterentwicklung der indirekten Aufsicht durch die EZB und Einführung der LSI-SREP-Methodik im SSM
Michael Schmidt | Mitglied der Geschäftsführung | Deka InvestmentEin nachhaltiges Finanzsystem für eine nachhaltige Wirtschaft – regulatorische Initiativen der EU-Kommission
Wolfgang Schmitz | Mitglied des Vorstands | Kreissparkasse KölnAktuelles aus dem Fachrat Banksteuerung

Michael Engelhard | Leiter Bankaufsicht/Politik | Abteilungsdirektor | Abteilung Sparkassenpolitik und Bankaufsicht | Deutscher Sparkassen- und Giroverband
zusammen mit Rainer Behle | Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels | Caroline Knaak |Wolfgang Schmitz

Podiumsdiskussion
Weiterentwicklung der Bankenregulierung - Chancen eines Kategorisierungsansatzes
Prof. Dr. Anne Böhm-Dries | Prorektorin | Professur für Banbetriebslehre, insb. Banksteuerung | Hochschule der Sparkassen-FinanzgruppeModeration der Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu unserem bereits vierten Symposium "Bankenaufsicht".